Ausbildung Live

Endspurt:  Am 01.07.2016 erreiche ich hoffentlich mein Ziel

Endspurt: Am 01.07.2016 erreiche ich hoffentlich mein Ziel

Hallo zusammen, für mich heißt es nun Endspurt, das Ziel ist in Sicht: Ich bin guter Hoffnung, am 01.07.2016 mein Abschlusszeugnis als Heilerziehungspflegerin entgegen nehmen zu können. Heute möchte ich euch etwas über die bevorstehenden Aufgaben im dritten Ausbildungsjahr berichten: Im ersten Halbjahr liegen die Klausuren und schriftlichen Aufgaben. Anfang des zweiten Halbjahres finden in(…)

Treffen Sie uns persönlich am 20.02.2016 auf der Messe: Job-Info-Live

Treffen Sie uns persönlich am 20.02.2016 auf der Messe: Job-Info-Live 0

Kommen Sie mit uns ins Gespräch! Wir beraten Schüler/-innen, Studierende, Eltern und Interessierte zu den verschiedestens Einsatzmöglichkeiten in unserem Unternehmen. Wir freuen uns Sie bald persönlich kennenzulernen. Die nächsten öffentlichen Termine an denen Sie mit uns in ein Gespräch einsteigen können, stehen schon fest: 20.02.2016 – Job-Info-Live in Wegberg (Ausbildungs- und Praktikumsmesse) 03.03.2016 – Berufsstart in(…)

Projekt: Survival – Ein unvergessliches Erlebnis

Projekt: Survival – Ein unvergessliches Erlebnis

  Zur Ausbildung am Hephata Berufskolleg gehört ein Praxis-Projekt, welches im Rahmen der Ausbildung vom Ende des zweiten Schuljahres bis zum Anfang des dritten Schuljahres stattfindet.  Die Projektgruppe besteht aus 3-4 Studierenden (den Projektleitern) und Menschen mit Behinderung (den Projektteilnehmern), die Interesse am Projekt haben. In meiner Projektgruppe hatten wir die Idee, ein Survival-Wochenende mit(…)

„Ich finde es wichtig, dass Menschen mit Behinderung überall mit dabei sein können“

„Ich finde es wichtig, dass Menschen mit Behinderung überall mit dabei sein können“

sagt Melissa Pfalz (20), die am 3. August ihre Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin bei der Evangelischen Stiftung Hephata begonnen hat. Drei Jahre lang wird sie im Rahmen dieses integrierten Ausbildungsganges darauf vorbereitet, Menschen mit Behinderung im Alltag beim Wohnen oder bei der Arbeit in Werkstätten zu begleiten und zu assistieren. Vorher hat Pfalz ein Freiwilliges Soziales(…)

„Mir geht es mehr um meine persönliche Arbeit mit den Kunden und was ich für sie und mit ihnen erreichen kann“

„Mir geht es mehr um meine persönliche Arbeit mit den Kunden und was ich für sie und mit ihnen erreichen kann“

Viel Erfahrung in der Arbeit mit behinderten Menschen bringt Louisa Hartel (23) mit. Sie hat bereits eine zweijährige Ausbildung als Heilerziehungshelferin absolviert und stockt jetzt am Hephata-Berufskolleg zur Heilerziehungspflegerin auf. „Für mich ist es wichtig, mich weiter zu bilden, dann kann ich Menschen besser zur Seite stehen, aber auch mehr Verantwortung übernehmen. Beim integrierten Ausbildungsgang(…)